Gesetzliche Regelungen

Corona Regelungen
Woran sich alle halten müssen

Gesetzliche Regelungen

Welche Corona-Maßnahmen gibt es gerade? Seit dem 13. Februar 2021 gilt eine neue Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen.

Stand: 15.02.2021, 11:46 Uhr

Die neue Niedersächsische Corona-Verordnung gilt seit dem 13. Februar 2021 und ist zunächst bis zum 7. März 2021 gültig.

Was ist aktuell erlaubt, was nicht? Die wichtigsten Grundsätze im Überblick:

Neu seit 13. Februar 2021: Verkaufsstellen für Pflanzen wie Blumenläden, Gärtnereien und Gartencenter dürfen seit Samstag, den 13. Februar 2021 wieder öffnen. Erlaubt sind zudem Probefahrten im Auto- und im Fahrradhandel. Friseure dürfen gemäß der bundesweiten Einigung zum 1. März Kunden empfangen.

• Erlaubt sind Treffen von Personen aus einem Haushalt mit genau einer Person aus einem anderen Haushalt. Dies gilt nicht für Kinder bis sechs Jahre, bisher lag die Altersgrenze bei drei Jahren. Eine Ausnahme bei den Kontaktbeschränkungen gibt es für berufliche Fahrgemeinschaften. Hier müssen allerdings alle Mitfahrenden künftig eine medizinische Maske tragen.

Strengere Quarantäne-Regeln: Wegen der Virus-Mutationen wird die Zeit wieder von zehn auf 14 Tage hochgesetzt. Ein Verkürzen der Quarantäne nach fünf Tagen ist künftig nur noch mit einem PCR-Test möglich. Personen, die aus einem Hochrisikogebiet zurückkehren, haben diese Möglichkeit nicht. Sie müssen grundsätzlich 14 Tage in Quarantäne bleiben. Weitere Informationen unter: “Reisehinweise”

• Für Schulen und Kitas gelten besondere Corona-Regeln. Je nach Einrichtung und Jahrgängen gibt es unterschiedliche Bestimmungen. Weitere Informationen unter: “Kitas und Schulen“.

Detailliertere Informationen und Fallbeispiele finden Sie in den FAQ zum Corona-Virus vom Land Niedersachsen.

 

Maskenpflicht gültig ab 04. Dezember 2020
Was ist erlaubt?
Plicht von medizinische Masken ab 25.01.2021
Welche Maske ist wo erlaubt?

Eine aktuelle Karte über Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner zeigt die Inzidenz-Ampel für Niedersachsen an.

Infos zur Meldepflicht für Haustiere mit einem positiven Corona-Test und weitere Regelungen für Haustiere im Zusammenhang mit dem Corona-Virus finden Sie auf der  Internetseite des Veterinäramts Lüneburg.