Corona-Impfzentrum

Infos zur COVID-19-Impfung

Corona-Impfzentrum

Menschen aus dem Landkreis Lüneburg, die 80 Jahre und älter sind, können sich für einen Termin im Corona-Impfzentrum in Lüneburg anmelden. Das Verfahren läuft zentral über das Land Niedersachsen.

Stand: 22.02.2021, 11:57 Uhr

Impfungen für Menschen ab 80 Jahre und weitere Personen der ersten Impfgruppe in ganz Niedersachsen: Die Anmeldung dafür läuft über eine landesweite Telefonhotline unter

0800 9988665 

oder online unter

www.impfportal-niedersachsen.de.

Rund 6.200 Menschen ab 80 Jahre können bis Ende März 2021 im Corona-Impfzentrum in Lüneburg geimpft werden. Die Termine dafür können seit dem 8. Februar 2021 gebucht werden. Wie viele Menschen gleichzeitig einen Termin erhalten können, hängt auch in Zukunft von der verfügbaren Impfstoffmenge ab. Besonders am Anfang kann es Wartezeiten für einen Termin geben.

Warteliste: Termine werden vom Land nach und nach vergeben

Der Dienstleister des Landes Niedersachsen arbeitet derzeit die 200.000 Personen von der Warteliste ab und bucht diese auf die freien Termine in den einzelnen Landkreisen. Dies passiert tageweise, aktuell laufen die Buchungen für die nächste Woche. Vom Land gilt die feste Zusage: Alle Personen auf den Wartelisten werden in der Reihenfolge der Registrierung berücksichtigt, was aber insgesamt einige Tage dauern kann. Bürgerinnen und Bürger müssen sich daher ein wenig gedulden.  (Stand: 12. Februar 2021)

Infobrief für Menschen ab 80

Anfang Februar hat der Landkreis Lüneburg gemeinsam mit den Kommunen Informationsbriefe und Flyer an Bürgerinnen und Bürger verschickt, die 80 Jahre oder älter sind und damit als Erste einen Termin im Corona-Impfzentrum vereinbaren können. In dem Schreiben sind die wichtigsten Details über das Anmeldeverfahren, die Abläufe im Impfzentrum sowie mögliche Hilfsangebote vor Ort zusammengefasst. Der Infobrief ergänzt die Briefkampagne des Landes, mit der nicht alle Menschen in der Zielgruppe erreicht werden konnten.

Ihr Weg zu einem Impftermin
Impfreihenfolge

Fragen rund um die Covid-19-Impfung beantwortet die Impf-Hotline des Landes Niedersachsen unter folgender Rufnummer:

0800 9988665

Die Hotline ist von Montag bis Samstag in der Zeit von 08:00 bis 20:00 Uhr erreichbar.

Terminvergabe zum Impfen:
Über die Impfhotline können Impfberechtigte ab 80 Jahren einen Termin im Corona-Impfzentrum vereinbaren. Zudem können sich Impfwillige inzwischen auch über das Internetportal auf eine Warteliste setzen lassen, wenn sie nicht sofort einen Termin erhalten.

 www.impfportal-niedersachsen.de

Halten Sie diese Informationen bereit:

  • Geburtsdatum und Alter
  • Krankheiten bzw. Vorerkrankungen
  • Adresse
  • Terminkalender

Warteliste: Wenn kein Termin frei ist, lassen Sie sich auf die Warteliste setzen. Sie erhalten dann einen Rückruf, sobald ein Termin frei ist.

Ablauf Terminvereinbarung

Wenn Sie einen Termin im Corona-Impfzentrum haben, erhalten Sie vorab Unterlagen und weitere Informationen.
Bitte seien Sie pünktlich vor Ort. Sie sollten jedoch nicht zu früh kommen, um lange Wartezeiten außerhalb des Gebäudes zu vermeiden. Denn während der streng getakteten Impfabläufe darf sich immer nur eine begrenzte Anzahl von Menschen im Impfzentrum aufhalten.

Was muss ich zur Impfung mitbringen?

  • Impftermin-Bestätigung
  • Personalausweis, Führerschein oder anderes amtliches Lichtbild-Dokument

Falls vorhanden:

Wie sind die Abläufe im Corona-Impfzentrum?

  • Sie dürfen eine Begleitperson mitbringen, die Sie unterstützt.
  • Zuerst gehen Sie zur Anmeldung und Registrierung.
  • Sie füllen einen Fragebogen zu Ihrem Gesundheitszustand aus.
  • Dann folgt ein kurzes Arztgespräch, in dem Sie offene Fragen klären können.
  • Nun wird es ernst: Wenn alles in Ordnung ist und Sie einverstanden sind, erhalten Sie die Impfung.
  • Zum Schluss bleiben Sie noch mindestens 15 Minuten im Ruhebereich.
  • Falls Sie sich unwohl fühlen sollten, steht ein Sanitätsdienst jederzeit für Sie bereit.
  • Ganz wichtig: Denken Sie an den zweiten Impftermin!

Das Corona-Impfzentrum für den Landkreis Lüneburg ist in einer Halle an der Lüneburger Zeppelinstraße eingerichtet. Zunächst werden dort ab Februar Impfberechtigte ab 80 Jahren mit einem Termin geimpft.

Der Weg zum Corona-Impfzentrum

Zeppelinstraße, Lüneburg

Beschilderung folgen! Parkplatz direkt vor der Tür

Linie 5010 Haltestelle: Flugplatz

Linie 5100 Haltestelle: Lilienthalstraße

Personal fürs Impfzentrum

Wer sich zur Unterstützung der Arbeit im Impfzentrum melden möchte, schreibt bitte eine E-Mail an impfzentrum@landkreis-lueneburg.de.

Wegbeschreibung Corona-Impfzentrum

Zuerst wurden die Menschen in den Alten- und Pflegeheimen im Landkreis Lüneburg von Mobilen Impfteams gegen COVID-19 geimpft. Hierfür waren im Landkreis Lüneburg bis zu vier Mobile Impfteams unterwegs, die die Einrichtungen abfahren und die Impfungen durchführen. Unterstützt werden sie vom Arbeiter-Samariter-Bund, dem Deutschen Roten Kreuz und der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft.

In der letzten Woche wurden im Corona-Impfzentrum in Lüneburg durchschnittlich etwa 200 Menschen täglich geimpft. Insgesamt bekamen seit Jahresbeginn mehr als 9.300 Personen im Landkreis die erste von zwei erforderlichen Impfdosen. Davon haben rund 3.000 Personen zusätzlich schon die zweite Impfung erhalten und damit den 95-prozentigen Schutz vor dem Corona-Virus. In den Zahlen enthalten ist medizinisches Personal aus dem Städtischen Klinikum Lüneburg, das COVID-19-Patienten betreut.
(Stand: 19. Februar 2021).

Wie ist der Zwischenstand?

  • Das Land Niedersachsen hat dem Landkreis kurzfristig knapp 1.000 Impfportionen zu Silvester 2020 geliefert.
  • Die ersten Impfungen wurden am 1. Januar 2021 im Posener Altenheim durchgeführt.
  • Seit dem 5. Januar 2021 sind drei Mobile Impfteams für den Landkreis Lüneburg unterwegs und impfen Bewohnerinnen und Bewohner sowie Personal in den Alten- und Pflegeeinrichtungen.
  • Erstmals für Menschen ab 80 Jahre geöffnet war das Corona-Impfzentrum in Lüneburg am 4. Februar 2021.
  • Am 7. Februar wurden 6.200 Termine für Menschen ab 80 Jahre freigeschaltet: Die Termine dafür können aktuell telefonisch oder über das Onlineportal des Landes gebucht werden.
  • Sobald weiterer Impfstoff verfügbar ist, informieren wir an dieser Stelle.

Warum sollte ich mich impfen lassen?

Eine Impfung gegen COVID-19 trägt sowohl zu Ihrem eigenen Schutz als auch zur Eindämmung der Pandemie bei. Impfungen werden es ermöglichen, Kontaktbeschränkungen mittelfristig zu lockern. Zunächst muss jedoch ein Großteil der Bevölkerung eine Immunität gegen das Virus entwickelt haben. Dies geschieht durch die Impfung. Außerdem wird das Risiko schwerer COVID-19 Erkrankungen sehr stark reduziert.

Weitere allgemeine Informationen zur Corona-Impfung

Aktuell gibt es in Deutschland zwei verfügbare Impfstoffe gegen COVID-19:
Einen Impfstoff des Herstellers Biontech-Pfizer, der auch im Landkreis Lüneburg verabreicht wird, sowie einen Impfstoff des Herstellers Moderna. Um einen optimalen Schutz zu erzielen, sind bei beiden Mitteln zwei Spritzen im Abstand von mehreren Wochen notwendig. Die Impfungen sind kostenlos.

Wie funktioniert der Impfstoff und wie läuft eine Impfung ab? Wissenswertes finden Sie in dieser Broschüre.

Impfung gegen das Corona-Virus: Informationen für Bewohnerinnen und Bewohner in Pflegeeinrichtungen und ihre Angehörigen

Ein Aufklärungsmerkblatt in verschiedenen Sprachen zur Impfung gegen Covid-19 mit dem mRNA-Impfstoff gibt es hier.