Corona-Impfung

Infos zur COVID-19-Impfung

Corona-Impfung

Wie bekomme ich einen Impftermin? Wo erhalte ich ein digitales Impfzertifikat?

Stand: 23.06.2021, 12:39 Uhr

Anmeldung für Impftermine ohne Priorisierung möglich

Seit Anfang Juni 2021 haben in Niedersachsen alle Bürgerinnen und Bürger ab 12 Jahren die Möglichkeit, sich im Impfportal des Landes unter www.impfportal-niedersachsen.de und bei der Hotline unter 0800 9988665 auf die Warteliste für einen Impftermin in ihrem örtlichen Impfzentrum setzen zu lassen. Da bei der Impf-Hotline viele Anrufe erwartet werden, wird empfohlen, vor allem das Onlineportal für die Anmeldung zu nutzen.

Auch in den Hausarztpraxen entfällt die Priorisierung der Impfgruppen seit dem 7. Juni 2021. Darüber hinaus haben die Betriebsärzte in Niedersachsen mit dem Impfen begonnen. Impfzentren, Praxen und Betriebsärzte sind damit die drei Säulen der Impfkampagne in Niedersachsen.

Bürgerinnen und Bürger, die zu den Prioritätsgruppen 1 bis 3 gehören und bereits auf der Warteliste eines Impfzentrums stehen, haben ihren Platz weiterhin sicher. Die Abarbeitung der Warteliste und die Impfung der priorisierten Gruppen wird noch einige Wochen in Anspruch nehmen. Denn weder in den Impfzentren noch in den Hausarztpraxen steht bisher genügend Impfstoff zur Verfügung, um allen Bürgerinnen und Bürgern sofort ein Impfangebot machen zu können.

Hinweis: Alle, die bereits einen Impftermin bei ihrem Haus- oder Betriebsarzt bekommen haben, werden gebeten, ihren Platz auf der Warteliste im Impfportal zu stornieren, damit jemand anders an die Reihe kommen kann.

Für Kinder und Jugendliche von 12 bis 17 Jahren steht die Empfehlung der Ständigen Impfkommission noch aus. Die STIKO-Empfehlung wird für diese Altersgruppe Fragen zur Impfung gegen COVID-19 beantworten und Orientierung geben.

Alle Bürgerinnen und Bürger können sich über die zentralen niedersächsischen Anmeldewege für eine Impfung registrieren beziehungsweise auf die Warteliste setzen lassen. Die Priorisierung wurde zum 7. Juni 2021 aufgehoben.

Geimpft wird im Landkreis Lüneburg aktuell in …

  • den örtlichen Impfzentren
  • den Hausarztpraxen
  • Betrieben mit Betriebsärztinnen oder –ärzten

Die Anmeldung für eine Impfung in den Impfzentren geschieht über das Impfportal des Landes unter www.impfportal-niedersachsen.de oder über die Hotline unter 0800 9988665. Die Impfhotline beantwortet ebenfalls Fragen rund um die Covid-19-Impfung. Sie ist von Montag bis Samstag in der Zeit von 08:00 bis 20:00 Uhr erreichbar. An Sonn- und Feiertagen ist die Hotline geschlossen.

Halten Sie zur Anmeldung bitte folgende Informationen bereit:

  • Geburtsdatum und Alter
  • Krankheiten bzw. Vorerkrankungen
  • Adresse
  • Terminkalender

Warteliste

Falls kein Termin mehr frei ist, lassen Sie sich auf die Warteliste setzen. Sie erhalten dann eine Rückmeldung, sobald ein Termin für Sie zur Verfügung steht. Zudem bekommen Sie alle zwei Wochen per Post oder E-Mail eine Benachrichtigung des Landes Niedersachsen. Weitere Nachfragen bei der Hotline sind nicht notwendig.

Impftermin und Wartelistenplatz stornieren

Impfberechtigte Personen können ihren Impftermin oder ihren Wartelistenplatz im Impfportal auf www.impfportal-niedersachsen.de online absagen. Die Stornierung über die Telefon-Hotline 0800 9988665 ist weiterhin möglich. Wer beispielsweise auf der Warteliste steht, jedoch bereits von seiner Hausarztpraxis einen Impftermin bekommen hat, wird darum gebeten, seinen Termin abzusagen. So können Impftermine in den Impfzentren für andere berechtige Personen freigegeben werden, die schneller geimpft werden können.

Ablauf Terminvereinbarung

Aktuell kann der digitale Impfpass über das niedersächsische Impfportal, Apotheken und das Corona-Impfzentrum kostenlos ausgestellt werden. Mit dem elektronischen Nachweis belegen Sie Ihren Impfstatus per Smartphone-App.

Im Corona-Impfzentrum funktioniert die Ausstellung des Impfzertifikats wie folgt: Unmittelbar nach der Zweitimpfung erhalten die Geimpften einen Papierausdruck, auf dem ein QR-Code abgebildet ist. Dieser kann mit Hilfe eines Smartphones eingelesen und über verschiedene Apps wie CovPass oder Corona-Warn angezeigt werden. Rückwirkende Ausstellungen sind im Impfzentrum nicht möglich.

Wenn Sie sich im Nachhinein den digitalen Impfpass besorgen möchten, geht das über das niedersächsische Impfportal und über die Apotheken. Unter www.mein-apothekenmanager.de finden Sie teilnehmende Apotheken in Ihrer Nähe. Bitte bringen Sie dazu Ihren gelben Impfpass sowie Ihren Personalausweis mit.

Der digitale Impfnachweis ist neben dem weiterhin gültigen gelben Impfpass aus Papier eine zusätzliche Möglichkeit, um durchgeführte Corona-Impfungen zu dokumentieren. Er kann beispielsweise als Beleg bei gelockerten Corona-Beschränkungen vorgelegt werden und auch das Reisen innerhalb der EU erleichtern.

Wenn Sie einen Termin im Corona-Impfzentrum haben, erhalten Sie vorab Unterlagen und weitere Informationen per Post oder per E-Mail.
Bitte seien Sie pünktlich vor Ort. Sie sollten jedoch nicht deutlich zu früh kommen, um lange Wartezeiten außerhalb des Gebäudes zu vermeiden. Während der streng getakteten Impfabläufe darf sich immer nur eine begrenzte Anzahl von Menschen im Impfzentrum aufhalten.

Was muss ich zur Impfung mitbringen?

  • Impftermin-Bestätigung
  • Personalausweis, Führerschein oder anderes amtliches Lichtbild-Dokument

Falls vorhanden:

Wie sind die Abläufe im Corona-Impfzentrum?

  • Sie dürfen eine Begleitperson mitbringen, die Sie unterstützt.
  • Zuerst gehen Sie zur Anmeldung und Registrierung.
  • Dort füllen Sie einen Fragebogen zu Ihrem Gesundheitszustand aus.
  • Es folgt ein kurzes Arztgespräch, in dem Sie offene Fragen klären können.
  • Wenn alles in Ordnung ist und Sie einverstanden sind, erhalten Sie anschließend die Impfung.
  • Zum Schluss bleiben Sie noch mindestens 15 Minuten im Ruhebereich.
  • Falls Sie sich unwohl fühlen sollten, steht ein Sanitätsdienst jederzeit für Sie bereit.
  • Ganz wichtig: Denken Sie an den zweiten Impftermin!

In Niedersachsen werden ab dem 31. März 2021 nur noch Menschen ab 61 Jahren mit dem Impfstoff von AstraZeneca in den Impfzentren geimpft.

Damit möglichst viel Impftermine bestehen bleiben, wurden bereits alle anstehenden AstraZeneca-Termine von Personen unter 61 Jahren auf einen mRNA-Impfstoff (BionTech/Pfizer oder Moderna) umgebucht, der für Personen ab 61 Jahren terminiert ist.

Die Frist für die Zweitimpfung bei AstraZeneca wurde auf 12 Wochen angehoben. Personen unter 61 erhalten eine Zweitimpfung mit einem mRNA-Impfstoff, Personen über 60 erhalten AstraZeneca.

Wichtig: Wenn Sie bereits einen Termin im Impfzentrum haben, müssen Sie nicht tätig werden! Personen, die über das Impfportal einen Termin erhalten haben, werden über das Land Niedersachsen über mögliche Änderungen informiert. Personen, die wiederum einen Termin über ihren Arbeitgeber erhalten haben (z. B. medizinisches Personal), werden von diesem über den neuen Termin informiert.

Das Corona-Impfzentrum für den Landkreis Lüneburg ist in einer Halle an der Lüneburger Zeppelinstraße eingerichtet. Dort werden seit Anfang Februar impfberechtigte Personen geimpft. Aktuell sind dies Seniorinnen und Senioren ab 70 Jahren sowie Menschen aus bestimmten Berufsgruppen mit einem Termin.

Der Weg zum Corona-Impfzentrum

Zeppelinstraße, Lüneburg

Bitte folgen Sie der Beschilderung. Ein Parkplatz befindet sich direkt vor der Tür.

Linie 5010 Haltestelle: Flugplatz

Linie 5100 Haltestelle: Lilienthalstraße

 

Personal fürs Impfzentrum

Wer sich zur Unterstützung der Arbeit im Impfzentrum melden möchte, schreibt bitte eine E-Mail an impfzentrum@landkreis-lueneburg.de.

Wegbeschreibung Corona-Impfzentrum

Seit Jahresbeginn hat das Corona-Impfzentrum in Lüneburg die Arbeit aufgenommen und impft alle berechtigten Personen, die über das Portal des Landes Niedersachsen einen Termin erhalten haben. Zusätzlich waren mobile Impfteams im Einsatz, die in verschiedenen Einrichtungen impfberechtigte Personen impften. Unterstützt wurden sie vom Arbeiter-Samariter-Bund, dem Deutschen Roten Kreuz und der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft.

Seit Anfang April 2021 führen auch Ärztinnen und Ärzte im Landkreis Lüneburg Corona-Impfungen in ihren Praxen durch. Die aktuellen Impfzahlen veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen unter www.kvn.de.

Den aktuellen Zwischenstand zu den Impfungen im Corona-Impfzentrum finden Sie in der oben stehenden Grafik.

Chronik

  • Am 7. Juni wurden die Impf-Prioritäten augehoben.
  • Seit Anfang Mai können sich Personen aus der Prioritätengruppe 3 impfen lassen.
  • Seit dem 15. März sind Termine für Menschen ab 70 Jahren und der Priorität 2 freigeschaltet.
  • Seit Anfang April 2021 führen auch Hausarztpraxen im Landkreis Lüneburg Impfungen.
  • Am 7. Februar wurden 6.200 Termine für Menschen ab 80 Jahren freigeschaltet.
  • Erstmals für Menschen ab 80 Jahren geöffnet war das Corona-Impfzentrum in Lüneburg am 4. Februar 2021.
  • Seit dem 5. Januar sind drei mobile Impfteams für den Landkreis Lüneburg unterwegs und impfen Bewohnerinnen und Bewohner sowie Personal in den Alten- und Pflegeeinrichtungen.
  • Die ersten Impfungen wurden am 1. Januar 2021 im Posener Altenheim durchgeführt.
  • Das Land Niedersachsen hat dem Landkreis kurzfristig knapp 1.000 Impfportionen zu Silvester 2020 geliefert.

Warum sollte ich mich impfen lassen?

Eine Impfung gegen COVID-19 trägt sowohl zu Ihrem eigenen Schutz als auch zur Eindämmung der Pandemie bei. Impfungen werden es ermöglichen Kontaktbeschränkungen mittelfristig zu lockern. Zunächst muss jedoch ein Großteil der Bevölkerung mithilfe der Impfung eine Immunität gegen das Virus entwickelt haben. Außerdem wird das Risiko schwerer COVID-19 Erkrankungen durch die Impfung sehr stark reduziert.

Weitere allgemeine Informationen zur Corona-Impfung

Aktuell gibt es in Deutschland drei verfügbare Impfstoffe gegen COVID-19: Die beiden mRNA-Impfstoffe des Herstellers Biontech-Pfizer und des Herstellers Moderna sowie den vektorbasierten Impfstoff von AstraZeneca. Um einen optimalen Schutz zu erzielen, sind bei allen Mitteln zwei Spritzen im Abstand von mehreren Wochen notwendig. Die Impfungen sind kostenlos.

Wie wirkt der Impfstoff und wie läuft eine Impfung ab?

  • Fragen und Antworten des Robert Koch-Instituts finden Sie hier.
  • Informationen des Landes Niedersachsen finden Sie hier.
  • Fragen und Antworten des Bundesgesundheitsministeriums finden Sie hier.
  • Ein Faktenblatt zur Impfung gegen Covid-19 mit dem mRNA-Impfstoff (z.B. Biontech und Moderna) finden Sie hier.
  • Ein Faktenblatt zur Impfung gegen Covid-19 mit dem vektorbasierten Impfstoff (z.B. AstraZeneca) finden Sie hier.
  • Ein Aufklärungsmerkblatt in verschiedenen Sprachen zur Impfung gegen Covid-19 mit dem mRNA-Impfstoff finden Sie hier.
  • Informationen zur Impfung gegen Covid-19 mit Biontech für Bewohnerinnen und Bewohner in Pflegeeinrichtungen und ihre Angehörigen finden Sie hier.