Reisehinweise

Infos zum Reisen
Infos zum Reisen
Hin und zurück

Reisehinweise

Hier finden Sie wichtige Infos, was beim Verrreisen und der Rückkehr nach Hause zu beachten ist.

Stand: 17.06.2022, 12:29 Uhr

Derzeit besteht aufgrund der COVID-19-Pandemie für kein Land eine pandemiebedingte Reisewarnung. Sobald wieder Länder als Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet eingestuft werden, können für diese aber auch wieder Reisewarnungen ausgesprochen werden.

Die wichtigsten Fragen und Antworten für Reisende hat die Bundesregierung zusammengefasst. Zudem hat das Land Niedersachsen übersichtliche Grafiken für Ein- und Rückreisende nach Niedersachsen/Deutschland erstellt, siehe im Downloadbereich.

Über differenzierte Reise- und Sicherheitshinweise für einzelne Länder informiert das Auswärtige Amt.

Die Hotline des Bundes zur Einreiseanmeldung ist unter der Rufnummer +49 30 2598-4363 in deutscher und englischer Sprache täglich, auch am Wochenende, von 7 bis 18 Uhr erreichbar.

Unsere dringende Empfehlung ist: Informieren Sie sich vor Reiseantritt über Ihr Reiseland bzw. Ihre Reiseregion und das dortige Infektionsgeschehen sowie die regionalen Corona-Regelungen (z.B. Quarantäne bei Einreise). Sollte Ihre Urlaubsregion jetzt oder zehn Tage vor Einreise als Virusvariantengebiet gelten, raten wir von Reisen dorthin ab – verboten sind sie nicht.

Mit dem elektronischen Nachweis belegen Sie Ihren Impfstatus per Smartphone-App. Wenn Sie sich im Nachhinein den digitalen Impfpass besorgen möchten, geht das über das niedersächsische Impfportal und über die Apotheken. Unter www.mein-apothekenmanager.de finden Sie teilnehmende Apotheken in Ihrer Nähe. Bitte bringen Sie dazu Ihren gelben Impfpass sowie Ihren Personalausweis mit.

Der digitale Impfnachweis ist neben dem weiterhin gültigen gelben Impfpass aus Papier eine zusätzliche Möglichkeit, um durchgeführte Corona-Impfungen zu dokumentieren. Er kann beispielsweise als Beleg bei gelockerten Corona-Beschränkungen vorgelegt werden und auch das Reisen innerhalb der EU erleichtern.

keine WarnstufeWarnstufe

Im Landkreis Lüneburg gilt bis zum 25. Februar 2022 die Warnstufe keine Warnstufe.

Weitere Infos